Verarbeitung von Travertin, Herstellung einer Badewanne aus einem Travertinblock

Die Herstellung einer Badewanne aus Naturstein oder auch anderer Produkte aus Marmorblöcken verlangen einen Produktionsprozess, bei dem sich modernste Technologien mit altem Wissen vereint.
Der erste Schritt bei diesem Prozess ist das Einzeichnen der gewünschten Form auf einen geeigneten Steinblock.
Danach wird mit einer schnellen, aber wenig präzisen Methode das überschüssige Material abgenommen, wie es auf den Fotos zu sehen ist, wo tiefe Schnitte mit großen Fräsen ausgeführt wurden.

Nachdem die Form grob aus dem Stein herausgeholt wurde, beginnt die feinere Arbeit mit Hammer und Meißel und auch mit ständig verbesserten Schleifsystemen.

Dies ist der Teil der Herstellung von Waschbecken oder Badewannen aus massiven Steinblöcken, bei dem das “alte Wissen” zum Einsatz kommt und wo die manuelle Kunstfertigkeit aus jedem Objekt ein einmaliges Unikat macht.

Jedes Produkt weist den für die handwerkliche Arbeit typischen Spielraum mit Variationen auf, wenn auch die Maße und die Form einem vorgegebenen Projekt unterliegen.
Viele Firmen bedienen sich heute einem Produktionsprozess, bei dem der Marmor mit nach Zahlensystemen arbeitenden Maschinen bearbeitet wird, der von einem Computer gesteuert werden.

Pietre di Rapolano zieht es dagegen vor, seine Produkte nach der traditionellen Methode herzustellen, denn nur mit der Handwerkskunst erlangt ein herausragendes Design seinen vollkommenen Ausdruck.