Das Bauprojekt des Obersten Gerichtshofs von Kaan Architecten

Der Oberste Gerichtshof der Niederlande ist ein Bauwerk von 18.000 Quadratmetern, in dem 350 Personen ihren Arbeitsplatz haben. Der Bau wurde im Architekturbüro Kaan entworfen, das im eleganten Altstadtzentrum von Den Haag befindet. Der Eingang wird von hochrechteckigen, engen Fensternischen und einigen Skulpturen beherrscht. Die Innenbereiche sind von Material dominiert, das für Luxus und Eleganz steht: Marmor, Stein und Eichenholz, die mit modernen Details und Oberflächen ausgearbeitet sind.
supreme-court-kaan-architecten-facciata-esterni-vetro-corte-suprema-olandese-1024x731
Die Rolle eines Richters ist die Institutionalisierung der Rechtsprechung und die Architekten des Büros Kaan haben versucht, dies in Architektur umzusetzen. Die sechs Statuen von Rechtsgelehrten sind im Außenbereich in Übereinstimmung mit den wichtigsten Gerichtssälen aufgestellt. Die Statuen aus oxidiertem Kupfer und erscheinen in einem blassen Grün, die mit den Fensternischen aus grünem Glas harmonieren.
supreme-court-the-hague-kaan-architecten-esterni-facciata-corte-suprema-vetrate
Der gestalterische Moment der Architekten spiegelt sich vor allem in den Innenräumen wider; die öffentlichen Bereiche befinden sich im Erdgeschoss, während in den oberen Stockwerken Büros, der Konferenzsaal des Rats und auf der anderen Seite das Büro des Generalstaatsanwalts sind. Die Architekten haben sich dabei an einer Verschachtelung von geometrischen Formen inspirieren lassen.

corte-suprema-studio-kaan-architecten-marmo-marble-architettura
Im Hauptgerichtssaal ist die Wand mit Onix-Marmor getäfelt, der mit seiner markanten Aderungen regelrecht ein Bühnenbild schafft.
corte-suprema-marmo-kaan-architetti-architecture-marble-interior
Weitere Marmorsorten wurden in den verschiedenen Büros verwendet: Vertikal gestreifter Equator-Marmor und Skyline-Marmor in Büro des Generalstaatsanwalts. Böden, Wände und Brüstungen wurden vollständig mit Marmor verkleidet.
Der sich über die Stockwerke erstreckende Eingang wurde stattdessen mit grauem Kalkstein getäfelt, dessen matte Oberfläche an Samt erinnern lässt.
corte-suprema-calcare-grigio-supreme-court-kaan