Bad aus Pietra di Rapolano in der Villa des Regisseurs Michael Bay in Los Angeles

In Bel Air, auf den Hügeln um Los Angeles gelegen, hat Michael Bay der Regisseur von Filmen wie z.B. Transfomers, Armageddon und Pearl Harbor vor kurzem seine unglaubliche 3000 Quadratmeter große Villa eingeweiht.

Das Projekt bedurfte 4 Jahre Arbeit und Energie und Rohstoffe der halben Welt, wobei nur unter den besten ausgewählt wurde.

michael-bay-los-angeles-home-bel-air-villa-regista-pietre-di-rapolano-travertino
Villa von Michael Bay in AD Architectural Digest

Das ursprüngliche Projekt wurde vom Architekten aus Miami, Chad Oppenheim, entworfen, der für Bay eine Villa plante, in der nichts geringer als außergewöhnlich sein durfte.

Das Architekturbüro Rios Clementi Hale Studios in Los Angeles hat die Umsetzung dieses Projekts realisiert. Die Innenarchitektin Lorraine Letendre aus Miami hat sich mit der Kollegin Lynda Murray die Aufgabe der Innenausstattung geteilt, wobei in allen Bereichen der Villa Einrichtung, Dekor, Details und letzter Schliff in den genialen Räumen umgesetzt wurde.
Das architektonische Projekt der Villa hat für Bays Suite einen eigenen, unabhängigen Bereich im oberen Teil der Villa reserviert, der rundum mit Fenstern abgeschlossen ist, die einen Blick auf das darunterliegende Tal mit der Metropole ermöglichen.

michael-bay-los-angeles-home-suite-regista-bel-air-bagni-travertino-pietre-di-rapolano-architectural-digest-ad
Gesamtansicht der Suite in AD Architectural Digest

Auf der Suche nach dem Besten, dem Spektakulärsten, dem Außergewöhnlichsten, das dem Regisseur zur Wahl angeboten werden sollte, hatte sich Lorraine Letendre auch an Pietre di Rapolano gewandt, um das Bad und das Schlafzimmer der Suite von Bay zu gestalten.

Aus dieser Kooperation, die sich auf einer jahrelangen Zusammenarbeit zwischen der phantasievollen Designerin aus Miami und dem Betrieb der Toskana begründet, wurde ein Bad geschaffen, das den hohen Anforderungen des renommierten Kunden gerecht wird.

michael-bay-los-angeles-villa-suite-bathroom-bagno-travertine-pietra-di-rapolano
Badezimmer der Suite im Foto von AD Architectural Digest

Lorraine Letendre ist bei ihren Besuchen der Steinbrüche von Pietra di Rapolano immer wieder von der expressiven Farbenpracht fasziniert, von der Dramatik bei der Förderung der Steinblöcke, Rohlinge, die durch die Kraft des Menschen dem Berg entrissen wurden und darauf warten, bearbeitet zu werden. Diese Fläche mit noch anonymen Blöcken wurden inspirierendes Thema beim Projekt des Badezimmers von Michael Bay.

Die „Rinde“ dieser Blöcke, die Bruchstelle zwischen den einzelnen Steinblöcken und zwischen Steinblock und Berg, rau und kantig, die Ausdruck der langsamen Arbeit der Natur ist, diesen Effekt wollte die Innenarchitektin im Bad schaffen, wobei Kristall, Technik, Stahl mit dem „nackten“ Stein kombiniert wurde.

pietre-di-rapolano-quarry-cava-travertino-travertine-bagno-rivestimenti-bathroom-villa-michael-bay
Förderung von Travertinblöcken im Steinbruch

Pietre di Rapolano hat die Suche nach diesem Effekt so interpretiert: Von den Blöcken wurde die „Rinde“ heruntergeschnitten, die eigentlich als Verschnitt gilt, um dem Steinblock eine geometrische Form zu geben, und für die Gestaltung eingesetzt.

pietre-di-rapolano-travertine-bagno-rivestimenti-bathroom-villa-michael-bay-cava-quarry

Das Beschneiden der Steinblöcke hat großformatige, dicke und schwere Platten ergeben, die auf der einen Seite glatt, und auf der Seite grob behauen waren, wobei unter zahlreichen, verschiedenen Blöcken ausgewählt wurde. Jedes Stück wurde begutachtet und auf die entsprechende Form zurechtgestutzt, danach verpackt und auf die andere Seite des Globus gebracht, um dort dem Bad den letzten Schliff zu verpassen.
Auf der ausführenden Zeichnung sieht man den Spagat, der zwischen dem Wunsch der Innenarchitektin nach möglichst großen, sauberen und ausdrucksstarken Formaten und den effektiven Möglichkeiten der Bearbeitung von Stein geschlagen wurde. Auch andere Elemente wurden bei diesem Projekt von Pietra di Rapolano ausgeführt: Die Wanne aus einem massiven Steinblock, ein Möbel, das mit Steinplatten verkleidet wurde, dessen Bau aufgrund seines erheblichen Gewichts, eigens dafür angefertigte Schiebevorrichtungen und Ausstattungen bedurfte. Ein Steinboden aus großformatigen Steinplatten, der normalerweise schon allein ein Zeichen für Besonderheit ist, vervollständigt diese außergewöhnliche Arbeit.

lorraine-letendre-bagno-bathroom-travertine-los-angeles-villa
Detail vom Bad mit Massivstein-Wanne

Für Pietre di Rapolano war das eine Gelegenheit, sich mit einem Kunden und mit Architekten auseinanderzusetzen, die an Möglichkeiten an Kreativität und Umsetzung zu den Besten gehören.

IMG_0599-765x1024
Detail der Wanne mit Blick auf Los Angeles

Die entstandene Arbeit bestätigt, dass eine kleiner Betrieb in der Toskana auch höchst anspruchsvolle Kunden zufrieden stellen kann.
Seit dieser Erfahrung hat sich die Kooperation mit wichtigen Projekten in Californien fortgesetzt. Rios Clementi Hale Studios zusammen mit Johnson Fain, der mit der Restaurierung der Crystal Cathedral in Graden Grove, Los Angeles beauftragt ist. Auch in diesem Fall wurden Travertin aus der Toskana und andere italienische Steine für dieses unglaubliche Projekt eingesetzt. Aber das ist eine andere Geschichte, die wir Ihnen gerne ein anderes Mal erzählen.

Referenzen:
Architekt Chad Oppenheim
Studio Rios Clementi Hale Studios
Innenarchitektin Lorraine Letendre
Innenarchitekt Lynda Murray
Pietre di Rapolano
AD Journalist Mayer Rus
AD Fotograf Roger Davies

Hier geht es zum Online-Artikel auf ArchitecturalDigest.com

travertine-bathroom-villa-los-angeles-rios-clementi-project-lorraine-letendre
Detail des mit Natursteinplatten überzogenes Möbel
bath-tarvertine-furniture-villa-los-angeles-lynda-murray-interior
Bad mit Möbel, das mit Travertin überzogen wurde, Wanne aus Massivblock mit Blick auf Los Angeles
pietre-di-rapolano-progetto-architettura-design-bagni-rivestimenti-bathroom-villa.michael-bay-residence-bel-air-architectural-digest
Das Projekt von Pietre di Rapolano für das Bad der Villa von Michael Bay
pietre-di-rapolano-progetto-michael-bay-villa-california-bathroom-bagno-travertino-travertine-arhcitectural-digest
Ein Detail des Projekts und die seine Umsetzung, erschienen im AD Architectural Digest

Sehen alle aus Travertin Farbauswahl

in Farbe Travertin Etagen