Swimmingpool in Travertin

Pool und Villa in hellem Travertin

Der Einsatz von Travertin bei der Verkleidung der Wände eines Swimming Pools ist absolut empfehlenswert. Grund dafür ist die Herkunft dieses Kalkgesteins, das seinen Ursprung dem Wasser verdankt, in dem es sich im Laufe von Jahrtausenden gebildet hat.  

Schon seit jeher wird Travertin für Nassbereiche wie Brunnen oder Bäder verwendet, man denke dabei nur an die zahlreichen Beispiele römischer Brunnen und antiker Thermen (Trevi-Brunnen).
Allein Säuren können dem Travertin gefährlich werden und ihn angreifen, daher kann man dem Vorurteil, dass Chlor den Naturstein beschädigen kann,  definitiv widersprechen. Nachweislich ist lediglich eine Verfärbung des Materials (bleichende Wirkung), das mit chlorhaltigem Wasser in Berührung ist, aber in keinster Weise kann Chlor dem Stein schaden.
Ein weiteres Plus für den Einsatz von Travertin in Nassbereichen sind seine Anti-Rutsch-Eigenschaften sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand, wie aus materialtechnischen Prüfungen hervorgeht.
Auf den folgenden Zeichnungen ist ein Projekt abgebildet, das von Pietre di Rapolano in einer prächtigen Villa in Castiglione della Pescaia durchgeführt wurde.



Der Pool wurde in seinem Inneren vollständig mit kleinen, 10 x 10 cm Steinfliesen aus der Serie Becagli chiaro Pdr 006 mit getrommelter Oberfläche (unregelmäßiger, narürlicher Effekt) ausgekleidet. Dabei wurden die Fliesen in unterschiedlicher Richtung verlegt, wodurch die verschiedenen Bereiche des Swimming Pools optisch gegliedert wurden.

Randbereich des Pools aus offenporigem Becagli Chiaro

Der Rand des Swimming Pools wurde mit 4,5 cm starken Sonderanfertigungen gestaltet, in die ein Beleuchtungssystem mit Leds eingebaut wurde, die den Höhenunterschied der Stufen bei Dunkelheit kenntlich macht. Durch die Verwendung von geschliffenem (Rurale) Becagli scuro Pdr 011  wurde zwischen dem Schwimmbereich und dem Bereich zum Entspannen ein Kontrast hergestellt, der die beiden Bereiche optisch voneinander trennt.  

Im folgenden Foto sehen Sie ein weiteres Beispiel für Travertin im Swimming Pool.

Ein weiterer Punkt, der für eine Verwendung von Travertin in Swimmingpools spricht, ist die Farbigkeit, die das Wasser wiedergeben soll. Wasser hat natürlich keine eigene Farbigkeit, sondern spiegelt die seiner Umgebung wider, so dass man mit dem Untergrund eines Pools die Farbe des Wassers beeinflussen kann. So wird zum Beispiel ein türkisfarbener Untergrund das Wasser türkis erscheinen lassen, während ein weißlicher Untergrund dem Wasser eine hellblaue Farbe verleiht, ein Effekt, den man bei den typischen, karibischen Stränden mit weißem Sand beobachten kann. Die wachsende Tiefe des Pools bestimmt wiederum die Intensität des Farbtons. Bei einem Bergsee hat man ein ganz anderes Bild: hier zeichnet sich das klare Wasser von einem dunklen Untergrund ab, wobei die Farbigkeit durch die unterschiedliche Tiefe sehr stark variiert und in Tönen von Tiefgrün bis Hellblau schillert. Den gleichen Effekt kann man mit dem changierenden Travertin Pdr 013 terra chiara, erzielen.

Sehen alle Farbauswahl für Ihre Travertin Böden und Wände, klicken Sie hier
in Farbe Travertin Etagen