Mosaik aus Naturstein für Bäder

Mosaikwände in Travertin, Marmor oder vielfarbigem Naturstein ist eine der ältesten und schönsten Möglichkeiten Ihr neues Bad teilweise oder vollständig zu gestalten.

Badezimmer mit Marmormosaik

Der Wunsch Mauern, Wände und Böden mit einem Material zu veredeln, dass einerseits die Pflege erleichtert, aber andererseits hohen dekorativen und künstlerischen Wert hat, war seit Beginn der Baukünste ein gern verwendetes Element, das beide Bedürfnisse miteinander verbunden hat.

Die Natur liefert uns Marmorsorten und andere Natursteine in den verschiedensten Farben und Schattierungen. In früheren Zeiten war es leichter kleine Stücke statt große Platten für Wände und Böden zu gewinnen, die zwar leichter herzustellen waren, dafür aber teurer im Verlegen. Natürlich wurden diese Kosten durch die billige Handarbeit ausgeglichen. Also war das Verlegen von Böden oder die Dekoration von Wänden mithilfe dieser kleinen Stücke die richtige Antwort auf Vielseitigkeit und letzten Endes auch auf Wirtschaftlichkeit.  So kamen außerordentliche Beispiele von musischer Kunst in der Vergangenheit zustande: einfache Dekorazionen bis hin zu griechischen Mäandern sind z.B. in den Villen von Pompeji zu finden.

Die kleinen, bunten Mosaiksteine haben aber auch als „Malmittel“ für große Kunstwerke gedient, sowohl figürlich, als auch dekorativ, wie z.B. die Piazza Armerina in Sizilien oder die Böden in der Basilika von  Aquileia in Friaul Julisch-Venetien.

Aquileia, Mosaik in der Basilika

Diese Art der Dekoration, bei der teilweise riesige Flächen mit kleinen Steinchen überdeckt werden mussten, verlangte großes Können und auch einiges an Zeit für die Verlegung.

Die Produktionskosten von heute, und auch die Schwierigkeit heutzutage fähige Handwerker für diese Technik zu finden, hat dazu geführt, dass diese Art der Boden- und Wandverkleidung in der zeitgenössischen Architektur immer mehr in Vergessenheit geriet.

Wie so oft schon hat ein einfacher aber genialer Einfall erlaubt, den Einsatz dieser antiken Technik für die heutige Zeit neu zu interpretieren. Im Fall des Mosaik, bei dem das Arrangement der Mosaiksteinchen das Endprodukt darstellen, werden sie im Voraus auf einer Schablone angeordnet

Anordnung von Mosaikelementen auf Schablonen

und dann als Ganzes auf eine Matte geklebt. < Hier sehen Sie die fertigen Produkte >

Mosaikherstellung

Mosaikfließenherstellung

Die Mosaikmatten von ca. 30×30 cm lassen nun ein einfaches und schnelles Verlegen zu. Darüber hinaus können unter Verwendung von vielen verschiedenen Formen und Größen besondere Effekte erzielt werden. < Hier finden Sie viele Beispiele >.

Die so hergestellten Mosaiken können in vielen Maßen und Farben arrangiert werden. Quadrate, Rauten, Leisten in verschiedenen Längen oder Rechtecke, alle eignen sich zur Gestalung von klassischen und modernen Bädern und für  Oberflächen wie z.B. in dieser Dusche,

Mosaikwand in Rapolaner Travertin

oder auch als dekorative Ergänzung von Travertinböden oder Wänden.

Wandverkleidung im Bad aus Travertinmosaik

Die vormontierten Mosaikmatten lassen sich sehr gut für Duschwannen verwenden und mit den Farbschattierungen, die jedes einzelne Steinchen mit sich bringt können warme, einladende Räume geschaffen werden, die in der Lage sind, an die antiken Tradizionen und der hohen Kunst in der Architektur, nämlich den Einsatz von Naturstein, zu erinnern.

Mosaik aus Rapolaner Naturstein